Nach zehn Jahren hat der Stiftungsrat seine Gönner und Sponsoren am 17. Juni 2017 wieder einmal zu einem Mittagessen in den Salomonstempel eingeladen.

34 Gönner, Sponsoren und einige Gäste folgten bei herrlichem Wetter der Einladung. Gut die Hälfte fuhr zusammen in einem Bus von Brugg nach Hemberg. Mitglieder des Stiftungerates, einige mit Partnerin oder Partner, bereiteten alles auf den Besuch vor. Bei einem Apero, der Wein wurde von der Stadt Brugg gespendet, hiess der Präsident der Stiftung die Besucher willkommen. Er hob dabei hervor, wie wichtig die ideelle und finanzielle Unterstützung der Gönner und Sponsoren ist. Unter der fachkundigen Leitung von Meike Henger Gloor kochten die Mitglieder des Stiftungsrates für die geladenen Gäste ein Mittagessen. Apero und Mittagessen wurden vom einheimischen Duo Willy und Hans mit Schwyzerörgeli und Kontrabass musikalisch begleitet. Der wunderschöne Nachmittag lud zu Wanderungen in die nähere Umgebung ein. Entweder liess man sich in „Kellen“ durchs Moor führen oder man genoss die tolle Aussicht auf dem Hüsliberg. Andere blieben beim Salomonstempel und führten einen regen Gedankenaustausch. Rechtzeitig trafen sich wieder alle zu Kaffee und Kuchen, bevor gegen 17 Uhr langsam der Heimweg angetreten wurde. Fröhliche Gesichter zeugten davon, dass der Tag auf dem Hemberg allen gefallen hat und dass es nicht unbedingt wieder zehn Jahre bis zum nächsten Gönnerausflug dauern muss. 


 

 

-- Morgen Stimmung  --

Sie verspricht schönes Wetter und einen gemütlichen Gönner-Ausflug
 

 

 

 

 

 

 

 

 

           

 

Unser Präsident zeigt wohin die neue Ausrichtung des Ferienhauses Salomonstempel  geht

 

....... und hat die ungeteilte Aufmerksamkeit der Besucher

 


 

Rita Inauen

die gute Fee -- und Hauswartin -- des Salomonstempel 
Sie hält Haus und Umgebung im Schuss